Wenn‘s leise summt ...

 

Was tun, wenn´s leise summt? Ich habe des Rätsels Lösung
gefunden - das 34-Kräuter Öl.

Nach einem langen und ereignis-reichen, und gerade in diesem Sommer sehr heißen Tag, noch mal frisch geduscht ins Bett kuscheln …die übermüdeten Augen schließen … sich für den Tag bedanken … der Körper wird schwerelos und kurz vorm hinüberdämmern in das wohlige Reich der Träume … dringt plötzlich leise drohend “ssszzzsss“ an Ihr Ohr. Kennen Sie das? Vorerst ist es dann vorbei mit der heiß ersehnten Nachtruhe, denn die Blutsauger sind ins Schlafzimmer vorgedrungen und müssen nun erst einmal gefunden und beseitigt werden. Also wieder raus aus den Federn, Fenster zu, Licht an und suchen. Für was ist eigentlich das Mückengitter da, wenn es die kleinen Biester trotzdem immer wieder ins Schlafzimmer schaffen? Und kommt es Ihnen nicht auch so vor, als wäre es heuer besonders schlimm? Wenn man den Eindringling dann gefunden hat, hinterlässt seine Entfernung unschöne Flecken an den Wänden. Oder man ignoriert die Mücke und deckt sich bis oben hin zu, um möglichst wenig „Angriffsfläche“ zu bieten und schläft trotz des Störenfrieds ein.

Irgendwann wacht man vom Juckreiz auf und wundert sich, wie viel Durst so eine kleine Mücke haben kann. Besonders unangenehm ist, aus dem Tiefschlaf gerissen, aufzustehen, um die juckenden Stiche zu behandeln, die bei mir zu allem Übel zu lauter kleinen Beulen anwachsen. Aber was tun? Mückengitter, haben wir schon festgehalten, hilft nichts. Chemische Stecker oder Einreibemittel?

Helfen auch nur bedingt und sind zudem giftig und verursachen Kopfschmerzen und Hautausschlag. Also was tun? Ich will Ihnen mein „Rezept“ verraten, das mich völlig mücken- und stichfrei schlafen lässt. Des Rätsels Lösung heißt 34-Kräuter-Öl. Durch einen glücklichen Zufall habe ich entdeckt, dass das herrlich duftende Öl, das gegen Husten (im Tee) und Schnupfen (Inhalieren) wahre

Wunder vollbringt und das Kopfschmerzen durch Einreiben vertreibt, auch gegen Mücken hilft. Nach einem anstrengenden Tag wollte ich vor kurzem eines Abends vor dem Schlafen eine kleine Meditation machen, um abschalten zu können. Und wie zu jeder Meditation habe ich meine Duftlampe mit ein paar Tropfen 34-Kräuter-Öl angezündet.

 

Innerhalb weniger Sekunden duftet dann der ganze Raum so wunderbar, negative Spannungen und negative Gefühle lösen sich in Wohlgefallen auf und die Luft wirkt wie gereinigt.

Und in dieser Stimmung und mit dieser Wirkung habe ich dann meditiert – und die kommende Nacht wunderbar geschlafen, da keine einzige Mücke meine Nachtruhe störte. Diese eine Nacht hätte man noch als „Zufall“ abtun können. An dieser Stelle möchte ich Ihnen noch erzählen, dass ich zur „Lieblingsfutterstelle“ der Mücken gehöre und leider besonders mückengeplagt bin. Wenn mich eine Mücke entdeckt, dann sticht sie mich nicht einfach – nein – sie fliegt erst nach Hause, holt ihre ganze Familie – und dann stürzen sich alle gemeinsam auf mich. Also, zurück zu meiner Geschichte: Ich habe dann auch am folgenden Abend in meinem Schlafzimmer eine Duftlame mit dem 34-Kräuter-Öl angezündet. Dieses Mal aber nicht, um zu meditieren, sondern nur wegen des herrlichen Duftes und der traumhaft harmonischen Energie, die das 34-Kräuter-Öl im Nu verbreitet.

Und auch in dieser Nacht waren keine Mücken in meinem Schlafzimmer. Nun wollte ich es wissen. In meinem Selbstversuch habe ich mir in der folgenden Nacht viel Zeit gelassen beim zu-Bett-Gehen und lange das Licht brennen lassen, was die kleinen Blutsauger ja bekanntlich anlockt – natürlich mit dem 34-Kräuter-Öl in meiner Duftlampe – und zwei Tröpfchen Duftöl als „Anti-Mücken-Nacht-Parfüm“ hinter den Ohren. Und was soll ich sagen? Es wirkte und wieder hatte ich eine mückenfreie Nacht. Seither brennen jeden Abend in meinem Haus überall meine Duftlampen mit dem 34-Kräuter-Öl und die armen Mücken müssen jetzt hungern, denn meine Familie und ich stehen dank des 34-Kräuter-Öls als Futterquelle nicht mehr zur Verfügung.  

Das 34-Kräuter Öl kann auch bei Kopf-/ Zahnschmerzen, Verdauungsproblemen, Rücken- und Gelenkschmerzen, Husten, Heiserkeit und zur Darmregulierung eingesetzt werden .